Zur Dia Show

 

Joja Wendt stiehlt allen die Show

Ca.900 begeisterte Fans bei der Tischtennis-Gala  mit Weltranglisten-Zweitem Timo Boll

Tischtennis-Gala mit Timo Boll - und einer stiehlt ihm die Show. Auch wenn Klaviervirtuose und Oberligaspieler Joja Wendt natürlich nicht an die sportlichen Künste des Weltranglisten-Zweiten aus Düsseldorf heranreichte, war er dennoch der heimliche Star der Tischtennis-Gala in der Steller Schulsporthalle, die der MTV Brackel anlässlich seines 100-jährigen Vereinsbestehens mit Unterstützung der Sparkasse Harburg-Buxtehude ausrichtete. Der Hamburger gab am V-Piano eine beeindruckende Kostprobe seines künstlerischen Könnens und führte die 900 begeisterten Zuschauer als Entertainer durch den Abend. Selbst beim Duell mit dem zehnfachen Europameister legte Wendt das Mikrofon nicht ab und gönnte sich und den Fans nach einem spektakulären Punktgewinn eine Ehrenrunde mit freiem Oberkörper.

Vier Superstars der Szene traten beim Orion LCD-TV Supercup gegen Akteure aus der Region an. Der in Buchholz geborene Kay-Andrew Greil (TTF Bergedorf) zog gegen Chen Weixing (Österreich) den Kürzeren. Jacob Hoffmeister, Spitzenspieler des MTV Brackel, nahm der lebenden Tischtennis-Legende Jan-Ove Waldner (Schweden) einen Satz ab und Svenja Obst (MTV Tostedt) knallte dem deutschen Meister Christian Süß mehr Rückhände auf den Tisch, als diesem Recht sein konnte. Erst nach hartem Kampf holte sich Süß mit 21:19 den ersten Satz.

Nach einer ausgiebig genutzten Autogrammstunde zog Weixing gegen Waldner ebenso durch einen 3:0-Halbfinalsieg ins Endspiel ein wie Boll nach vielen spektakulären Ballwechseln gegen seinen Vereinskameraden Süß. Im Finale glich Boll einen 0:2-Rückstand zum 2:2 aus, um sich dem Abwehrspezialisten Weixing doch in fünf Sätzen geschlagen geben zu müssen.